30. August 2014… der Tag an dem Unantastbar Düsseldorf gegründet wurde. Damals noch als reines Doppel mit Thomas Ludwig (Tota) und Maik Wachsmann (Waxxy). Eigentlich sollte es nur eine Geburtstagsfeier werden und es wurde eine Geburt…

Bis 2016 spielte man unter dem Namen Unantastbar Düsseldorf nur Doppel. Aber schon 2015 fingen die Gedankengänge an Richtung Mannschaft zu gehen. Mittlerweile spielten Tota und Waxxy zusammen bei den Düsseldorfer Lions in der BZO der Löwenliga Düsseldorf, aber irgendwie war es noch nicht das, was man wollte. 2015 fing in den Köpfen der beiden langsam der Plan an zu wachsen, die Düsseldofer Lions zu verlassen und Unantastbar Düsseldorf ins Leben zu rufen, also sah man sich schon nach „guten Jungs“ für ein Team um. Dann kam dann alles ganz anders als geplant, die Düsseldorfer Lions passten nicht mehr wirklich zusammen und man übernahm die Mannschaft. Mitten in der Saison konnte man natürlich den Namen nicht mehr ändern und so wurde zur Saison 1/2016 aus den Düsseldorfer Lions die Mannschaft Unantastbar Düsseldorf. Der Anfang war gemacht, allerdings alles andere als leicht, denn man musste direkt die halbe Mannschaft neu besetzen… und das ist uns, wie man heute weiß, ziemlich gut gelungen, denn am Ende der Saison stand erneut der Vizemeister auf der Fahne von Unantastbar Düsseldorf. Die Jungs, die damals zu Unantastbar Düsseldorf gekommen sind, sind noch immer (oder auch wieder) hier… Kevin Wegscheider holten wir damals aus der A-Liga von den Poor Devils, Volker Klotz und Jan Mielke kamen aus Duisburg von den Crazy Monkeys zu uns, aus Oberhausen (bzw. Essen) kam Mario Dörfer von den Ruhrpott Piraten zu uns. Diese Jungs bilden heute noch zusammen mit Maik Wachsmann und Thomas Ludwig den Stamm von Unantastbar Düsseldorf. Lothar Schöldgen, der auch zum Stamm gehörte, ist nicht mehr dabei. Ganz neu dabei sind zur Saison 1/2020 der Stefan Wächter und der Christopher Honsel. Ein kurzes Gastspiel für eine Saison hatte Marco Schulze bei uns, der dann in die DSAB Bundesliga zum Neudorfer DC gewechselt ist. Ebenso nur kurz dabei gewesen ist der Chris Schulze, Simeon Papoulis, Daniel John und Thorsten Deutscher.

Nachdem wir vier mal in Düsseldorf Vizemeister wurden, wurde es in der Saison 1/2018 ganz bitter. Durch „innere Unruhen“ zerstritten sich Teile des Teams und am Ende stieg man aus der BZO ab, allerdings nur auf Grund der Tatsache von 8 Punkten Punktabzug. Ohne diesen Punktabzug wären wir sogar, trotz dieser total verkorksten Saison, noch 5. geworden und hätten nichts mit dem Abstieg zu tun gehabt.

Seit der Saison 1/2018 bis heute sind mehr als zwei Jahre vergangen, zwei Jahre in denen wir uns neu sortiert haben, neu aufgestellt haben um jetzt wieder zurück zu kommen. Wir haben aus unseren Fehlern gelernt und achten darauf, dass uns so was nicht noch ein mal passiert. Jetzt geht die Reise weiter… mit Unantastbar Düsseldorf – das Original.

Jetzt gibt es noch ein bisschen Statistik:

Saison Liga Platz Spiele Siege Niederlagen Punkte Spiele Differenz Sätze Differenz
2/2015 BZO 2. 14 12 2 36 187:93 + 94 607:387 + 220
1/2016 BZO 2. 14 11 3 33 169:111 + 58 568:433 + 135
2/2016 BZO 2. 14 9 5 27 149:131 + 18 524:486 + 38
1/2017 BZO 4. 14 6 8 19 139:142 – 3 498:505 – 7
2/2017 BZO 2. 14 11 3 31 166:116 + 50 569:450 + 119
1/2018* BZO 5. 14 5 9 15 128:154 – 26 476:540 – 64
Gesamt: 84 54 30 161 938:747 + 191 3242:2801 + 441

  • Die Saison 1/2018 endete nach Punktabzug (8 Punkte) mit dem Abstieg auf Platz 7. In der Statistik sind die wahren Ergebnisse festgehalten.